Sonntag, 19. Juli 2015

Ich drechsle mir eine WC - Säule (mit Hindernissen)

Irgendwie hat mich der Wahnsinn gepackt, und ich wollte mir eine WC-Säule drechseln, aber nicht so, wie beim letzten Mal, sondern alles...
Überlegung dazu: NULL!
Also mal ein paar Fichtenleimholzplatten vermeintlich passend geschnitten, und die Inneren mittig gefräst, für den WC-Papier Halter. Aber hoppala, beim Verleimen, wird das nicht mittig....
Also kurzer Hand einfach die mittleren Platten passend geschnitten, wird das ganze halt kleiner...










Nach gefühlten 3 Wochenenden hatte ich endlich das Holzpaket verleimt, naja eckig war es ja schon mal, jetzt muss es nur noch rund werden...













Nach einem Abend an der Drechselbank beim grob rund machen, und einem weiteren Abend beim Schleifen, war es annehmbar für die weitere Bearbeitung...
Mit dem Linienlaser die weiteren Schnitte angezeichnet, und den ursprünglichen WC-Papierauslass vorgebohrt und mit der Stichsäge rausgeschnitten, ebenso die Türe mit der Stichsäge herausgeschnitten, wobei ich diese auch als Tauchsäge eingesetzt habe.














Dann einmal die Schaniere für das Türl festgeschraubt (Außen deswegen, weil es für innen zu viel Platz weggenommen hätte, Sollte ich wieder so etwas machen, sehe ich Topfbandschaniere vor... Dann die Halterung für die WC-Bürste geschnitten und mittels Undercover-Jig von Wolfcraft verschraubt.









 Dann habe ich den Deckel für unten geschnitten und verschraubt (sieht ja keiner...) und den oberen Deckel geschnitten, zerteilt und den kleinen Teil verleimt. Da ich keine so langen Zwingen hatte, musste halt ein dementsprechender Holzblock als Gewicht herhalten. Am nächsten Tag habe ich mit Hilfe der Unterlage meines Abstechers die Schaniere montiert.














Noch schnell einen Knauf gedrechselt, und eine Ablage oberhald der WC-Bürste für Reinigunstabs, etc. festgeschraubt.














Auch die WC-Papierhalter gedrechselt (2 Stk), da ich geplant hatte oben eine Ersatzrolle zu montieren, aber....
Bei der ersten Anprobe (eine endlose Fummelei, das Papier da durch zu bekommen) stellte ich fest, dass erstens das Papier über die Tür hängt, und zweitens, dass ich so eine Fummelei nicht mag.
Also Plan B!

Ich habe mein ursprüngliches Führungssystem verworfen, die Nuten mittels angeschraubter Holzdübel passend verkürzt, und einen Papierauszug oben mit der Stichsäge geschnitten. Den Schlitz unten habe ich gelassen, vielleicht wirft ja jemand Post rein :-))

Erste Anprobe: sieht doch gleich besser aus!
Also Streichen!

 Nachdem der Lack trocken war, mit Papier bestückt, den Platz unter der aktiven Rollen für 2 Reserverollen genützt, die Bürste an den Platz gegeben, und fertig!





Kommentare:

  1. Lieber Michael, ich sage nur: Wow! Bei dem tollen Ergebnis kann ich mir fast nicht vorstellen, dass du mit null Überlegungen dazu angefangen hast :-) Liebe Grüße, Anna von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ein paar Überlegungen waren schon dabei, aber diese halt nicht zu Ende gedacht....
      Danke!

      Löschen
  2. Super gemacht!
    Eine tolle Idee und spitzenmäßig umgesetzt.
    Ich glaub ich muss auch mal wieder meine Drechselbank reaktivieren.
    Herzliche Grüße
    Vom Kellerwerker

    AntwortenLöschen
  3. Du hast eine gewisse Affinität zum WC-Zubehöhr, kann das sein? :-)
    Ich musste herzhaft lachen. als ich das Ergebnis sah!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, mir ist halt für ne Säule nix besseres eingefallen...

      Löschen
  4. Ha erwischt hab ich ihn den "Hoizbastla", ja der Redfox ist ein Fuchs.
    Ganz tolle Arbeit .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Redfox bloggt auch? Werd ich gleich mal abspeichern

      Löschen