Dienstag, 7. März 2017

Waschtisch aus Eiche Massivholz - Maßarbeit

Nach einer etwas längeren Pause möchte ich heute ein Möbelstück zeigen, welches ich in ein Badzimmer montiert habe.
Einen Waschtisch, der die Waschmachine beinhaltet mit 2 Einlegeböden, einer davon höhenverstellbar.
Der Bau ist eine Sache, der Aufbau eine andere.... das musste ich leider auch lernen.
Leider war das Bad nicht um die Ecke, also musste ich meiner Maßarbeit vertrauen....

Zuerst habe ich keine passende Eichenplatte gefunden, die halbwegs bezahlbar gewesen wäre, also habe ich mich entschieden, 2 Leimholzplatten in der Stärke von 27mm zusammen zu leimen.
Zuschnitt im Freien, weil ich die Länge hinter der Kreissäge nicht habe

und so lange Zwingen hatte ich auch nicht
Dann habe ich die Platte mal zum Bestimmungsort gebracht, wo wir das weitere Konzept erarbeitet haben.
In der Werkstatt die Füße geschnitten, verleimt und geschliffen. auch gleich die verstellbaren Möbelfüße angebracht.

Schleifen im Freien

Anprobe der Möbelfüße

Möbelfüße montiert

Dann hatte ich das Grundgestell jedoch sollten ja noch 2 Einlegeböden rein, davon einer fix. Und nachdem ich das noch nie gemacht hatte, hat es mich gewundert, dass ich mit der Tischkreissäge den Ausschnitt so schön hinbekommen hatte.

Sicherheit hat Vorrang!

Distanzhalter geschnitten und das Gestell mal verleimt.

Nachdem ich die große Platte auf das gewünschte Maß gebracht habe, habe ich mir gleich die 2 gebogenen Profile nach geschnitten und diese in der benötigten Tiefe eingefräst.














Dann die Leisten für die durchbrochene Füllung geschnitten und jede Leiste einzeln eingepasst.
Nach dem ersten Boden habe ich mal Schluss gemacht

Notwendiges Verleimgewicht?!

Zweiter Einlegeboden am Entstehen

auch dieser fertig
Dann habe ich alles geschliffen und lackiert. Wenn diese Zwischenschliffe nicht wären......

Natürlich sollte man auch die Löcher für den höhenverstellbaren Boden bohren, das habe ich bewusst erst nach dem Lackieren gemacht, um keine Beeinträchtigungen durch Lack zu haben. Dazu habe ich mir eine Schablone gemacht, aber da diese exzentrisch ist, musst ich für die jeweilige andere Seite die Schablone umbauen. Um nicht die falschen Löcher zu verwenden, habe ich Regelträger eingesteckt.
Bohrschablone

6 Löcher in einer Reihe

Bohrschablone umgebaut und die falschen Löcher blockiert


erste Anprobe des gesamten Waschtisches

Soweit in der Theorie fertig, kam nur noch der Aufbau.... Das dieser knappe 5 Stunden dauern sollte, hatte ich nicht eingeplant. Aber der Heimwerker von heute lebt in der Lage, und hat für alles alles mit....
Diese Logistik im Badezimmer.... Platte hatte drinnen keinen Platz also draußen ablegen (gefühlte 30 mal)

Das ganze ist zwar in der Waage, aber zu tief; also Leisten dazwischen montiert

Ein kleiner Werkzeugstreifzug von Bosch

Waschmaschinenanschluss nach unten ?!

bekommt man auch hin

Waschbecken muss auch drauf

fehlt nur noch der Wasserhahn
Kurzum, mir ist es lieber, wenn ich unmittelbar und bei jedem Schnitt nachmessen kann, und mich nicht auf meine Maße verlassen muss. Es ist sich alles ausgegangen, am mm genau.

Kommentare:

  1. Tolle Arbeit, muss man schon sagen, zumal mir Eiche sehr gut gefällt.
    Welche Makita Tischkreissäge ist das, bist zufrieden damit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ISt die MLT 100X und ich bin damit sehr zufrieden, zumindest wenn man vorher die Hofer Maschine gehabt hat.....
      Die Anschlaggenauigkeit muss erst noch mal nachmessen, das habe ich noch nicht gemacht

      Löschen
  2. Schickes Teil!
    Ich bin mittlerweile auch ein Fan von Eiche, nur ist mir die Oberfläche immer lieber wenn sie geölt und gewachst ist, aber im Bad ist Lack sicher auch nicht die falsche Wahl :-)
    Viele Grüße
    Daniel

    AntwortenLöschen